Regenwassernutzung, Dach- und Fassadenbegrünung - Jetzt in Halle aktiv werden!

Mit dabei: NRW Umweltministerin Frau Ursula Heinen-Esser

Klimaforscher sagen auch für NRW heißere Sommer und sogar Dürreperioden voraus. Die Sommer 2018 und 2019 haben es beispielhaft bereits gezeigt, dass auch hierzulande mit extremen klimatischen Ereignissen zu rechnen ist.

Durch den fortschreitenden Klimawandel könnten derartige Episoden künftig zum Normalfall werden. Auf die zu erwartenden Folgen müssen wir uns bereits heute nachhaltig vorbereiten. Hierzu gehören u.a. Grünanlagen und ein optimierter Regenwasserabfluss. 

Zu den Möglichkeiten, wie Sie hier in Halle schon heute aktiv werden können, informieren Sie die Experten der Energieagentur.NRW, der Verwaltung der Stadt Halle, heimische Unternehmer, Architekten und Mitglieder der CDU Halle am

                                28. Mai 2021, um 19.00 Uhr.

Frau Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wird zu Beginn der Veranstaltung live zugeschaltet.


Themen:

  • Bedeutung der Klimaresilienz von Städten
  • Regenwassernutzung (Neubau, Bestand, Umnutzungen im Bestand z. B. Öltanks)
  • Dach- und Fassadenbegrünung, Gründachkataster
  • Förderprogramme der Stadt Halle und des Landes

Die Veranstaltung findet über die Webex-Plattform des CDU Stadtverbandes Halle statt. Die Teilnahme kann über einen PC oder ein mobiles Endgerät erfolgen. Bei Teilnahme über ein mobiles Endgerät empfehlen wir die Nutzung der App „Webex Meet“.

Die Anmeldung kann bis zum 26. Mai 2021 per E-Mail an info@cdu-hallewestfalen.de erfolgen. Die Zugangsdaten werden per E-Mail an die in der Anmeldung angegebene E-Mailadresse versandt.