CDU unterwegs

Besichtigung des Hauptarchives in Bethel

24.07.2020, 16:00 Uhr

 Die Mitglieder der CDU Fraktion besuchten am Freitag, den 24. Juli 2020 das Hauptarchiv Bethel und Landeskirchliche Archiv der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Bereits seit einiger Zeit besteht die Verpflichtung zur gesicherten Aufbewahrung von Archivgut im städtischen Archiv der Stadt Halle. Der akuelle Aufbewahrungsort entspricht nicht mehr den Anforderungen. Hier ist schon seit einiger Zeit handlungsbedarf gegeben. Unter anderem der Brandschutz und die Luftfeuchtigkeit führen im jetztigen Archiv der Stadt zu Problemen.

Unter der Leitung von Frau Stockhecke (Hauptarchiv-Leiterin) konnten sich Thomas Tappe, Detlev Kroos, Reinhard Stricker und Axel Reimers fachkundig informieren. Allein 3.400 Regalmeter Archivgut werden im Hauptarchiv Bethel fachgerecht gelagert. Integriert für Besucher- und Schulklassen sind auch moderne Veranstaltungs- und Rechercheräume.

Sehr interessant waren auch die baulichen Hinweise zur Integration eines Bestandsgebäudes (Supermarkt) in das aktuelle Archiv.

Auch unsere Stadt braucht dringend neue Räumlichkeiten für das Archivgut. Auch eine interkommunale Lösung wäre hier denkbar. Neben einer passenden Belüftungs- und Heizungsanlage, sind dunkle Räumlichkeiten, Lastenaufzüge und stabile Decken erforderlich. 

Warum aber ein Neubau, wenn die Stadt Halle schon im Besitz eines solchen Gebäudes ist, fragte sich die CDU Fraktion und stellte bereits vor den Ferien den Prüfauftrag, das alte Möbelhaus Wolff dahingehend zu untersuchen. 

Neben den ökologischen Vorteilen (Verzicht auf einen Neubau) bringt das Gebäude "Wolff" viele Voraussetzungen dafür mit. Dies bestätigte auch der Besuch in Bethel.   

Zum Antrag der CDU im Ratsinformationssystem:   >>>hier<<<